„Ein Krokodil für Mma Ramotswe“, der „Wohlfühl“-Krimi und das Hay Festival

„Ein Krokodil für Mma Ramotswe“, der „Wohlfühl“-Krimi und das Hay Festival

Das Hay-Festival hat mich auf den Autor Alexander McCall Smith und seine Krimireihe zur botswanischen Detektivin „Mma Ramotswe“ aufmerksam gemacht. Was mir am ersten Band der Reihe, Ein Krokodil für Mma Ramotswe (im Original: The No. 1 Ladies‘ Detective Agency), so gut gefallen hat, möchte ich euch hier berichten, und wie mein Eindruck vom Autor selbst war, den ich auf dem Festival im Interview gesehen habe. Nur so viel vorweg: Meine Scheu, Live-Auftritte von Autoren anzusehen, hat sich bestätigt.

Mehr lesen

Vergewaltigung als Vorgeschichte von Ermittlerinnen: Ein Kampf gegen die rape culture?

Vergewaltigung als Vorgeschichte von Ermittlerinnen: Ein Kampf gegen die rape culture?

Lisbeth Salander, Jessica Jones und Robin Griffin (Top of the Lake) sind nur drei aktuelle(re) Beispiele, die zeigen: Die weibliche Detektivin oder Ermittlerin hat in der Popkultur nicht nur gegen eine männerdominierte Berufswelt, sondern meist auch mit einer sexuell traumatischen Vergangenheit zu kämpfen. Mich hat interessiert, warum das so ist und ob die Vergewaltigung als Vorgeschichte wirklich der Kritik an sexueller Gewalt dient.

Mehr lesen

Detektivin Anna Kronberg in „Teufelsgrinsen“

Detektivin Anna Kronberg in „Teufelsgrinsen“

Ja, es gibt schon eine unübersehbar große Menge an Sherlock Holmes-Adaptionen. In der Variante von Annelie Wendeberg wird dem viktorianischen Helden trotzdem so viel neues Leben eingehaucht, dass auch eingefleischte Holmes-Fans (wie ich) ihren Spaß an diesem wilden Spiel mit Conan Doyle-Motiven haben können. Das Beste ist hier nämlich: Eine tolle, mutige Frauenfigur bietet dem Detektiv die Stirn. Mehr lesen

Leona Lindberg: Wenig überzeugende Fortsetzung

Leona Lindberg: Wenig überzeugende Fortsetzung

Dem Fortsetzungs-Krimi rund um die toughe Polizistin Leona Lindberg ist leider die Puste ausgegangen. In Band 1 schauten wir einer zutiefst widersprüchlichen Figur über die Schulter und erlebten so eine ohnehin sehr rasante Krimihandlung aus ungewöhnlicher Perspektive. Band 2 badet lieber in Klischees und Platitüden.
Mehr lesen

Folgen auf Wordpress.com

Meine neuesten Posts in deinem Wordpress-Reader: